Im Brandfall ist Holz viel besser als sein Ruf.

Holz hat viele Vorteile gegenüber anderen Materialien. Ein Experte klärt auf. 

Achtung, Achtung – hier spricht nicht die Polizei. Sondern die Feuerwehr.  Um genau zu sein: Mike Filzen von der Feuerwehr Essen. Er sagt: „Die Brandgefahr bei Holz ist nicht größer als bei anderen Materialien. Eher das Gegenteil ist der Fall!“ Damit räumt der Brandexperte mit einem weit verbreiteten Vorurteil auf und erklärt auch, warum er sich in einem Holzhaus sicherer fühlen würde als in klassischen Bauten aus Stein, Stahl oder Beton. Aber lesen Sie selbst.

BrandEs ist nämlich so: Holz brennt zwar, aber verhältnismäßig langsam und berechenbar. Es entflammt zudem viel schwerer als die meisten anderen Werkstoffe. Der Grund ist einleuchtend und im Molekülgefüge des Naturprodukts begründet: Holz besteht aus zahlreichen Zellen, enthält Wasser, einige Spurenelemente und hat nur eine eher geringe Wärmeleitfähigkeit. Bei Feuer bildet sich eine Holzkohleschicht auf der Oberfläche, die isolierend wirkt. Dadurch wird eine weitere Sauerstoffzufuhr ins Innere verhindert – das Feuer erlischt. „Holz behält zudem, anders als etwa Stahl, auch bei hohen Temperaturen lange Zeit seine Festigkeit“, betont Feuerwehrmann Filzen. „Stahl beginnt bei 650 Grad zu schmelzen, und dann tritt der verheerende Spaghetti-Effekt ein, der ein Gebäude zum Einsturz bringt.“

Holzfenster schützen die Scheiben vor dem Bersten

Experten haben auch herausgefunden, dass Holzfenster im Brandfall besser schützen als jene aus Kunststoff. In Zahlen: Sogenannte Thermoplaste zerfließen bereits bei etwa 120 Grad, lassen so die Fenster platzen und Sauerstoff ins Haus eindringen, während der Naturstoff Holz weit höheren Temperaturen problemlos standhält.

Noch auf einen anderen Punkt weist Fachmann Filzen von der Feuerwehr Essen hin: „Wenn sich Rauchgase entwickeln, sind sie im Fall von brennendem Holz weit weniger schädlich als bei anderen Materialien.“

Sie sehen: Holz in all seinen Facetten ist nur wunderschön, schafft eine wohlige Atmosphäre und hält oft viele Jahrzehnte, sondern hat noch zahlreiche weitere Pluspunkte. Ob im Innenausbau bei Wänden, Decken oder Türen, als Terrassendielen, beim Bau von Carports, Gartenhäusern oder Zäunen – mit Holz liegen Sie immer richtig. Und wir von Holz Schröer sind diejenigen, die Ihnen bei allen Fragen rund ums Holz mit Rat und Tat zur Seite stehen. Kommen Sie uns doch einfach mal in Dingden an der Loikumer Straße besuchen!

Sie erreichen uns auch am Telefon unter 02852/9141-0 oder per Email an info@holz-schroeer.de.

Holz ist unsere Leidenschaft!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Holz für den Garten. Holz für den Garten

Zurück